Losgelassenheit – Warum sie so wichtig ist! | Die Skala der Ausbildung

Die Losgelassenheit ist gekennzeichnet durch regelmäßiges an- und entspannen der Muskulatur. Sie setzt Zwanglosigkeit voraus und beinhaltet innere Gelassenheit.

Nach dem Takt ist die Losgelassenheit die Grundvoraussetzung dafür, um zusammen weiter mit dem Pferd zu arbeiten. Dabei soll die Losgelassenheit nicht nur in der Lösungsphase, sondern auch bei intensiver Arbeit und sportlicher Leistung stets erhalten bleiben. Sie ist die entscheidende Grundlage der Lern- und Leistungsbereitschaft sowie der optimalen Leistungsfähigkeit. Wichtig ist: Die Losgelassenheit kann nur durch ein positives Miteinander, niemals durch Zwang erreicht werden. !!!

Neben dem gleichmäßig schwingenden Rücken und dem getragenen, in der Bewegung mitpendelnden Schweif gibt es noch viele weitere Merkmale für die Losgelassenheit unserer Pferde. Über diese Merkmale sowie über verschiedene lösende Übungen, die zur Losgelassenheit beitragen können, erfahrt ihr in diesem neuen Video mehr.

Ein großes Dankeschön geht an die Firma HKM, die mich bei diesem Video unterstützt haben.

HKM_50Jahre_Logo_schwarz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: