Hinter der Senkrechten? Die Anlehnung | Die Skala der Ausbildung

Anlehnung wird definiert als stete, weich federnde Verbindung zwischen Reiterhand und Pferdemaul.

„Wie reichte ich mein Pferd durch das Genick?“ Eine Frage die sehr oft von Reitanfängern gestellt wird. Dabei steckt hinter einer reellen Anlehnung so viel mehr als „nur ein paar Mal am Zügel zupfen“. Grundvoraussetzung sind die Erfüllung der ersten beiden Punkte der Skala der Ausbildung: Takt und Losgelassenheit. Erst dann ist es überhaupt möglich das mein Pferd diese überhaupt anbieten kann. Und dann kommt es auf uns Reiter an, wie die Anlehnung ausfällt. Wir haben die Verantwortung diese Anlehnung beständig, aber auch so leicht wie möglich zu halten.

Wie bekomme ich aber als Reiter mein Pferd „an das Gebiss heran“ und welche Fehler können sich einschleichen? Diese Thematik bespreche ich in dem heutigen Video.

Ein großes Dankeschön geht an die Firma RidersDeal, die mich bei diesem Video unterstützt haben.

RidersDeal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: